Monthly Archive for June, 2009

Die ersten Bilder der Proben sind da!

Susi im RegenKleiner Vorgeschmack und Hier kommst du zu noch mehr Bildern….

Musik von den Schuspielrinnen/ Tänzerinnen

Was uns so gefällt…Viel Spaß beim anhören, sweet:home

[mp3player config=sweet_home2.xml playlist=start.xml]

Mehr Musik findet ihr hier.

Jugendliche Ohne Grenzen vertreten Hansestadt Greifswald In MSO

In MV wohnen ca. 38.000 Migrantinnen und Migranten aus verschiedenen Ländern der Welt. Viele von Ihnen sind in ca. 32 Vereinen organisiert und engagieren sich ehrenamtlich in vielen Bereichen des Kommunallebens.

Um die gesellschaftliche und politische Partizipation auf Landesebene zu stärken und zu verbessern, wollen diese Vereine ein Netzwerk der Migrantenselbstorganisationen (MSO) in MV aufbauen.
Ende Februar traf sich eine Gruppe von Vertretern der MSO aus unserem Land in Rostock, und beschloss unter anderem die Durchführung einer Konferenz der MSO (vom 22.-24.05. dieses Jahres) in Rostock.

In dieser Konferenz wird ein Sprecherrat aus Vertretern der 18 Kreise und kreisfreien Städte des Landes gewählt. Dieser Sprecherrat wird der Landesregierung und anderen Landesinstitutionen gegenüber als legitimierte Vertretung der Migranten agieren.

Durch die Gründung eines Netzwerks wollen die Migranten ihren Beitrag für eine bessere Gestaltung des Zusammenlebens zwischen Migranten und Deutschen in unserem Bundesland leisten.

Sprecherrat

Der Sprecherrat besteht aus 1 Vertreter pro Kreis und kreisfreier Stadt. Es sind dies im Moment:

 

Hansestadt Greifswald:     Frau Shahrzad Dalvandi   Jugendliche ohne Grenzen
Stadt Neubrandenburg: Frau Luise Breider  Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, NBG
Hansestadt Rostock  Frau Phuong Kollath   Dien Hong e.V.
  (Ersatz: Frau Natalia Heinz  Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, HRO)
  Herr Maxime Sanvi Sodji  CTSD e.V.
  (Ersatz: Herr Imam-Jonas Dögüs  Antirassistische Initiative)
Stadt Schwerin Herr Igor Peters  Kuljugin e.V.
  (Ersatz: Frau Irina Abliganz  Die Platte lebt e.V.)
  Herr Mohamed Dib Khanji  Islamischer Bund in Schwerin e.V.
  (Ersatz: Herr Wolfgang Brasch  Perspektive Deutschland e.V.)
Landkreis Bad Doberan Frau Julia Sander Migra Dialog e.V.
Landkreis Nordvorpommern: Frau Katja Zühlsdorff Jugendbund Deutscher Regenbogen e.V.
Landkreis Ostvorpommern: Frau Raissa Dadik 

 

 Korni e.           

Flashmob auf der Fete de la musique‏ für IRAN!

4th_day_of_demonstrations_2Liebe Freunde, bekannte und unbekannte Sympathisanten, mit Entsetzen haben wir die Ereignisse im Zuge der Wahlen im Iran verfolgt. Wir wollen unsere Solidarität mit den Protestlern und Demonstranten ausdrücken und rufen Euch alle auf, mitzumachen. Protest kann auch Spaß machen. Wir wollen so etwas ähnliches wie einen Flashmob auf der Fete de la musique durchführen. Das Ganze soll folgender Maßen geschehen: Alle, die mitmachen wollen holen sich auf der Fete de la musique am Stand der JoG-Gruppe ab 16:00 Uhr am Hafen einen Ausdruck ab. Der Ausdruck ist eine Sammlung einiger ausgewählter Menschenrechte – umformuliert von “Jeder” bzw. “alle Menschen” auf “Jede Iranerin und jeder Iraner” bzw. “alle Iraner”. Haargenau um 17:10 Uhr beginnen alle, egal, wo sie gerade stehen, gehen oder sitzen, diese Menschenrechte laut und deutlich zu verlesen. Möglichst so, dass viele Menschen drumherum sie hören können. Das Ganze dauert genau zwei Minuten. Danach geht alles einfach so weiter wie vorher. Ihr kauft Euch Eure Limo weiter, schlendert weiter zur nächsten Bühne oder sprecht weiter mit Eurem Gesprächspartner von vorher. Beim Vorlesen könnt Ihr nur die kurzen Rechte vorlesen oder einfach alle abarbeiten, so weit Ihr kommt, oder immer das selbe vorlesen – ganz wie Ihr wollt, aber eben nur zwei Minuten lang. Wir hoffen auf rege Beteiligung und freuen uns, Euch auf der Fete de la musique zu hören.

Jugendliche ohne Grenzen fahren nach Glashagen: KOMM MIT!

 

Wir wollen: Quatschen, zusammen am Feuer sitzen, einen Film 

schauen, zukünftige Aktionen planen, spielen und all das machen, 

worauf Du Lust hast! 

Wann? Vom 26.-28.Juni 2009 

Wo? Wir fahren gemeinsam von Greifswald nach Glashagen (zwischen 

Grimmen und Stralsund) und zurück. 

Kosten? 30€, wer das nicht bezahlen kann, aber mitkommen möchte, soll 

sich trotzdem melden. 

Kontakt: Katriona Dannenberg: 0175/ 2932100 oder katriona @lovis.de 

einladungjogglashagen1

#gr88 will be twittered! Für einen freien Iran

Lange nichts gesagt hier auf dem Blog, aber jetzt muss ich doch mal wieder was schreiben. Als wir damals mit dem Jogspace angefangen haben, haben wir immer ein Buch über die Bloggerszene im Iran verschenkt, weil wir uns damit so gut identifizieren konnten. Und jetzt findet die Revolution statt.

Ich hänge den ganzen Tag vor Twitter und versuche zu sehen, was passiert. Twitter ist sozusagen Blogging im Microformat, es ist ein unglaublicher Nachrichtenstrom, am besten hier angeschaut.

Und es ist faszinierend, mensch hat das Gefühl, irgendwie dabei zu sein! Es hiess immer, “the revolution will not be televised”, aber die Grüne Revolution im islamischen Jahr 1388 (=2009), wird live auf Twitter übertragen. Deswegen auf #gr88.

Ich würde so gerne etwas tun und helfen. Leute, wenn ihr Ideen habt, dann sagt Bescheid. Es ist eine solche reine Revolution, in der die Leute einfach um ihre Freiheit kämpfen. Es ist wie ein Märchen. Hoffentlich geht es gut aus.

[sweet:home] Eine Bilderreise zwischen den Welten

sweethomekarte.pdf

Sieben Mädchen. Sie kommen aus Somalia, Angola, Nigeria, dem Kosovo, dem Irak und der Türkei. Alle leben sie in München. Die meisten kannten sich untereinander nicht. Seit zwei Monaten treffen sie sich mehrmals die Woche und arbeiten mit professioneller Anleitung und Unterstützung mit Tanz und Theater. Gemeinsames Ziel: Fragmente aus ihren unterschiedlichen Welten auf der Bühne sichtbar zu machen. Und jetzt: Bühne, Licht, Musik und los geht`s!

9. und 10. Juli 2009 | Kranhalle (Feierwerk), Hansastr. 39
Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 10 Euro / erm. 5 Euro

Veranstalter: Bayerischer Flüchtlingsrat und Jugendliche ohne Grenzen

Kooperationspartner: Kinder- und Jugendstiftung der Stadtsparkasse München, Kulurreferat der Stadt München, http://www.petrakellystiftung.de/, GEW und der Ausländerbeirat München

Mit freundlicher Unterstützung von: DGB Jugend, Haus der Jugendarbeit und dem Feierwerk

Antwort auf Protokoll von Nordenham

Ein großer Lob, dass so viele in Nordenham waren und viel geleistet haben. Sehr schön.

Ich habe den protokoll gelesen. Von vielen Jugendlichen ist der Bedürfniss: auch außerhalb der joG-Treffen miteinander zu kommunizieren.

Ich finde, dass unsere tolle Seite eine hervoragende Kommunikationsraum ist.

Versucht es doch zu nutzen. Auch ich würde mich dann freuen, von euch mehr zu erfahren.

Liebe Grüße aus Ba-Wü

Random Text

Seit zwei Jahren arbeite ich im Bleiberechtsbündnis in Hanau mit. Am Anfang war ich als Dolmetscher für meinen Vater dabei aber dann habe ich dort andere Jugendliche getroffen die auch nur in Deutschland geduldet waren. - by Mehmet

Jugendliche ohne Grenzen