Monthly Archive for September, 2007

Fresh Familee – Ahmed Gündüz

Hmm, schon der zweite Eintrag heute. Wie auch immer, gestern habe ich mir nochmal das Buch “Fear of a Kanak Planet – Hiphop zwischen Weltkultur und Nazi-Rap” von Hannes Loh und Murat Güngör vorgenommen. Es hatte mich ja damals sehr begeistert, und ich wollte ein bisschen drin rumschmökern. In dem Buch geht es vor allem darum, dass es schion lange vor Fanta4 und Freundeskreis deutschsprachigen Hiphop in Deutschland gegeben hat. Aber eben nicht von Deutschen, sondern von migrantischen Jugendlichen, die sich das angeeignet haben, um über ihre Situation in Deutschland berichten zu können (hmm, so ähnlich soll das mit jogspace ja auch funktionieren…).

Auf jeden Fall steht an einer Stelle, dass das Lied “Ahmed Gündüz” von Fresh Familee für einen Rapper die Einstiegsdroge schlechthin war. Nach ein bisschen Recherche scheint es so, als ob dieses Lied einer der allerersten deutschsprachigen HipHopTracks war, und das hat mich natürlich total angefixt. Das Lied wollte ich hören (aus Liebe zu gutem Hiphop und aus geschichtlicher Neigung). Ich habe es gefunden, die Message ist gut (und erinnert ganz schön an JOG) und ich will es euch nicht vorenthalten.

Musikexperimente

Also, mir hat jemand gestern diese Seite empfohlen, und spätestens jetzt ist mtv tot (viva schon lange). Ich hab mal spontan nach ein bisschen Musik gesucht, und es klappt echt ganz gut. Hört mal rein.

Endlich

Endlich kann ich auch schreiben!

ich wünsche uns JoG’ler einen guten start bei der Sache.

Geschichten

Ein Fall für viele…
Hatte letztens ein Gespräch mit eine Bekannte und sie erzählte folgendes:

Ich bin seit über zwei Jahren verheiratet und mein Mann ist im Ausland

(wie üblich)… Wie auch immer aus verschiedenen Gründen kann ihr Ehemann nicht hierher gebracht werden. Die Hoffnung hat sie immerhin nicht aufgegeben und wenn es gut läuft aber auch mit etwas Glück wird er bald da sein. Arbeitstätig ist sie. Finanziert seit Jahren ihre Leistungen selbst ohne jegliche Hilfe. Ob ich ihr auf einer Art und Weise helfen konnte, war aber nicht der Fall. Integriert, eingelebt, Beherrschung gute Sprachkenntnisse und vorallem hat sie Perspektiven für die Zukunft mit voller Ehrgeiz.. Dies war der glanz in ihre Augen, denn ich während meinem Gespräch mit ihr betrachtet hatte.

Wünschen wir Ihr vieelllll Glück und hoffen dass ihr keine Steine mehr auf den Weg liegen werden!

Bin mir sicher, dass fast jeder von uns mit solche Fälle tagtäglich konfrontiert ist, wollte aber trotzdem auf meinem Blog dieses veröffentlichen, ein Schreiben meinerseits.

PS: habs oberflächlich aufgefasst da ich selber über die Details nicht so genau informiert bin

Tag zwei

Der Tag zwei war lange nicht so anstrengend wie gestern, und der jogspace ist schon mal ganz schön gewachsen. Wir freuen uns, so viele neue Mitglieder zu begrüßen und hoffen, dass es bald losgeht mit einer Flut von Artikeln. Außerdem haben wir jetzt die Hilfeseite und die Blog Erstellen Seite. Jetzt fehlen noch die Regionalseiten und natürlich die bundesweite Seite, aber das kommt noch. Wir haben erstmal keine Lust mehr, wordpress-themes zu schreiben, und die ganzen Leute werden auch erstmal mit ihren Blogs genug zu tun haben. Es geht voran. Und gerade beim Pizza-Essen waren wir sehr euphorisch: Wir sind vielleicht nicht die ersten, die Blogs und Politik verknüpfen, aber wir machen das vor einem wirklich besonderem Hintergrund von engagierten jungen Leuten, die in diesem Land ausgegrenzt und diskriminiert werden, aber selber so solidarisch und guten Mutes sind, dass es mir manchmal echt das Herz zerreisst. Aber das ist genau die Motivation, jogspace.net voranzubringen.

JogSpace online. Hurra!

Also, da habe ich den ganzen Tag mit Ronja am JogSpace geschraubt, und schon klappt das ganze. Es hat mich ja einige graue Haare gekostet, aber davon abgesehen haben wir echt viel hingekriegt:

  • Das tolle jog-box theme, dass auch dieser Seite ihr tolles Aussehen gibt.
  • Endlich das Skript geschrieben, dass die ganze Bloginstallation automatisiert.
  • Wieder mal unendlich viel dazu gelernt.

Jetzt bin ich gespannt, wie groß der JogSpace wird. Wir waren ja am Wochenende auf der JOG-Konferenz in Dresden und haben da einen Workshop gehalten, und das Interesse war riesig. Und diesen Leuten machen wir jetzt auch gleich einen Blog. Und über Dresden schreibe ich morgen mehr (aber soviel schon mal: es war grandios).

An alle JOG-Blogger

Herzlich Willkommen und Glückwunsch zu deinem ersten eigenen Blog!!!

Wir haben die Adresse in www.jogspace.net umgeändert. Wir hoffen sie gefällt euch.

Du kannnst deinen Block wie besprochen nach Lust und Laune bearbeiten. Wir ( Pirx und Ronja) beobachten das Geschehen und stehen euch mit Rat und Tat zur Seite. Probiert es alles erst mal selber, wenn etwas überhaupt nicht klappt, wendet euch per email an uns.

Wir haben euch jetzt heute mal ein Theme eingedeutscht, bearbeitet und euch zur Verfügung gestellt. Mit der Zeit werden neuen Themes dazu kommen, für den Anfang ist das ja recht schick, oder !?!

Wir sind total gespannt und freuen uns schon riesig auf eure ersten Blogs.

Grüße von uns und habt Spass. 🙂

Random Text

Ein Jahr ist es nun her, als unsere Wohnung beim Abendessen von einer Greiftruppe der Polizei gestürmt wurde. “Ihr habt 10 Minuten Zeit, packt eure Sachen! Es geht los! Der Flieger wartet!” - by JOG Hessen

Jugendliche ohne Grenzen