Tag Archive for 'Morgenroete'

Lob an die Admins der planet.jogspace.net

Ich wollte vorhin schauen ob ich irgendwelche Kommentare bekommen habe und habe im Spam Order die viele Spam entdeckt. Erst habe ich mich darüber aufgeregt, weil angefangen habe alle Einzel zu löschen. Dann habe ich aber den Funktion entdeckt: “delete all spam” :-))) habe ich natürlich trotzdem erst geguckt, ob ich irgend ein wichtiges Mail retten kann und dann habe auf “delete all spam”  geklickt. Große Entspannung kehrte dann bei mir ein :-))))

Ein sehr großer Lob, an dem jenigeN, die es erfunden bzw. in dem Block rein getan haben.

Auch ist das Funktion “Rechtschreibprogramm” beim Artikeln schreiben ein sehr großartige Sache. Früher habe ich um Artikel zu schreiben immer erst in einer Word Datei geschrieben und dann hier rein gefügt.

Ihr seid echt großartig Ihr !

Glossar: Def. von Klischee –> Vorurteil –> Diskriminierung

  • Klischee –> Vorurteil –> Diskriminierung

Menschen lieben es bequem zu haben. Sicher ist bequem haben was sehr schönes. Wenn es aber darum geht, dass dadurch andere Menschen schaden hinzugefügt wird, wird es nicht mehr lustig. Wenn beispielsweise von einem Mensch aus Bayern die Rede ist, haben die Menschen sofort ein  Bild im Kopf: Dass die Bayer immer saufen, alle einen bayerischen Hut tragen und dass alle kein  Hochdeutsch sprechen können. Klischees sind Vorstellungen von einer Sache oder Person. Sie dienen zu Orientierung und Sicherheit. Daraus entwickeln sich Vorurteile. Wenn von äußeren Merkmalen von Menschen auf ihre Eigenschaften geschlossen wird, ohne sie wirklich zu kennen, dann spricht man von Vorurteil. In dem Fall ist die Bereitschaft sich Menschen zu öffnen und Menschen neu kennen zu lernen nicht vorhanden.
Es gibt sicher kein Mensch in Deutschland, der nicht schon mal mit der Frage konfrontiert war: „Nehmen „Ausländer“ „uns“ die Arbeitsplätze weg“?

Ist das wirklich so, das „uns“ die „Ausländer“ die Arbeitsplätze wegnehmen oder ist dies ein Spruch der NPD, denn viele einfach übernehmen? Aber wer sind den die „Ausländer“ und wer sind „uns“? Die Ausländer sind solche wie ich? Also, die vielleicht ein bisschen dunklere Erscheinungsbild haben als die „uns“, also die Deutschen.
Wenn Menschen auf Grund ihrer Hautfarbe oder Nationalität, Herkunft oder Kultur benachteiligt werden, dann ist das Rassismus.
Jemand der meint „Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg“, argumentiert es vielleicht so, weil er selbst Zukunftsängste hat, gerade ein Bewerbungsgespräch geplatzt ist oder ein Bekannter mit Migrationshintergrund jetzt einen Traumjob gefunden hat.
Mal ehrlich – wer hat das nicht schon mal erlebt: jemand wurde, ohne dass er in irgendeiner Weise schuld an etwas war, gedisst und/oder ungerecht behandelt? Das ist nicht toll, oder? Aber nicht selten passiert so etwas auf Grund von Vermutungen, Klischees – Vorurteilen.

Wie sieht es aber aus, wenn ganzen Gruppen von Menschen allein aufgrund bestimmter Merkmale wie Hautfarbe, Sprache oder Religion negative Eigenschaften zugeschrieben werden, sie für Missstände verantwortlich gemacht werden, ihnen dadurch Nachteile entstehen oder gar Gewalt angetan wird?
Vorurteile führen zur Diskriminierung. Es gibt äußere Merkmale, die man verändern kann: eine Brille kann gegen Kontaktlinsen getauscht werden; dicke Menschen können, falls nicht gesundheitlich bedingt, abnehmen; uncoole Klamotten kann man einfach nicht mehr anziehen….
Andere wie z.B. die Hautfarbe lassen sich nicht so einfach verändern. Auch bei den Folgen von Diskriminierung gibt es Differenzen: Es ist ein Unterschied, ob man wegen einer Brille gehänselt wird, oder wegen der andere Hautfarbe von Nazis zusammengeschlagen wird.

KritikerInnen her!

Ich habe meinen Blog ein bisschen geändert.

Ihr könnt ja einige eure Minütchen meiner Blog schenken und ein bisschen Kritik äußern!

seid ruhig kritisch, denn nur dadurch kann es dann besser werden. Seid auch für eure weitere Leben kritisch!

Glossar: Definition von Freiheit

  • Freiheit:

    Oft sind die Familien das Kontrolleffekt und beschränken ihre Kinder, weil Sie behaupten, „mein Kind weiß nicht, was es gerne hätte. Ich kenne es schon seit Ihrer/seiner Geburt und sie/er liebt dies und das“.

    Wenn „Kinder“ alles genau so machen, wie die Eltern gerne hätten, dann haben die Eltern ihre Kinder sehr gut erzogen. Sie schenken sich gerne Schulter klopf für die tolle Erziehung.

    Und aber umgekehrt wenn Kinder eben sich manchmal verändern und nicht mehr dies machen, was die Eltern gerne hätten, dann kommen die Eltern auf Ideen, wie z.B. dass die bösen Freunde/ Umfeld ihr Kind schlecht beeinflusst haben.

    Oft wird der Begriff Freiheit von Menschen anders verstanden oder anders definiert.

    Ich persönlich verstehe unter den Begriff: eine sowohl finanzielle als auch innerliche Unabhängigkeit. Entscheidungen fürs Leben Selbst zu bestimmen. Selbstbestimmen zu können, was man beispielsweise essen, anziehen, etc. machen möchte.

    Es gibt aber in meiner Kulturkreis einige Betonköpfe, dass wenn besonders Frauen nach ihrer Freiheit streben, oft zu hören bekommen, dass sie schlechte Frauen sind. Meist denken die Männer aber auch nicht selten Frauen, dass diese Personen, die nach Freiheit streben, oft eine Freiheit in sexueller Art wollen und weil Sexualität ein Tabu Thema ist, werden diese Frauen eben schlecht angesehen.

    Und jetzt seid ihr dran. Wenn ihr Freiheit anders definieren würdet, dann Kommentiert es mir.

    Glossar- ich brauche eure Kommentare

    Hallo JoG-Blogger,

    ich habe in meinem Blog eine neue Seite, Namens „Glossar“.

    Hier möchte ich gerne einige Begriffe definieren, was mir aber manchmal bisschen schwer fällt. Ich habe gemerkt, dass viele Begriffe manchmal von Menschen anders definiert werden können.

    Deswegen meine bitte euch:

    Schaut euch meine Seite an und wenn ihr denkt, dass ihr ein Begriff anders definieren würdet, schreibt als Kommentar hin. Mich würde das Ergebnis sehr interessieren. Und vielleicht kann ich es auch, wenn genug Kommentare zusammenkommen, es als ein Referat in der Schule vortragen und euch hier veröffentlichen.

    2008 SCHON WIEDER EIN NEUER VERSUCH !!!

    Ich wünsche der Menschheit einen besseren Start ins neue Jahr.

    Hoffe, das in dem neuen Jahr sich einiges verbessert, wie z.B.

    • die Lebensumstände für die AsylbewerberInnen,
    • Beendundung von Armut, AIDS, Krebs

    Wir bereiten uns wie jedes Jahr, wieder auf ein neues Jahr. Als Kind hatte ich noch gehoft, dass ich viele Geschenke bekomme oder mich mit irgend eineN FreundIn, mit den/m ich streit hatte, versöhne,… heute habe ich andere Hoffnungen.

    Ist es denn so schwierig oder unmöglich Armut zu besiegen? Nein, ist es nicht. Es ist nur schwierig von der Bequemigkeit, in dem man lebt, ein Bruchteil abzugeben. Ja, ein Bruchteil wird schon fast reichen! Jedes Jahr werden Tausende von Feuerwerks,.. losgelassen. Innerhalb von einer Stunde (12:00 und 1:00 Uhr) verschwinden Weltweit tausende, wenn nicht sogar milionen von Euros! Auch unser Umwelt leidet unter das ganze Müll !!!

    Zum Thema AIDS und Krebs:

    Ich frage, warum töten wir uns gegenseitig, anstatt zu retten und gemeinsam in freiden zu leben? Die Antwort ist nicht schwer. Anstatt Europa und Amerika ein bisschen mehr Geld in die Medizinforschung reintun, produzieren sie immer mehr Waffen, so das wir Meschen uns damit gegensetig töten. Natürlich sind wir Menschen dabei auch nicht ganz Unschuldig, denn wir kaufen die Waffen und steigern damit die Kapital dieser Mörder und töten uns gegenseitig!

    Wenn wir LEBEN wollen, müssen wir gemeinsam etwas ändern ==> KÄMPFEN FÜR DIE GLEICHBERECHTIGUNG !!!

    Meine letzte zwei träume waren schreklich

    • Als erstes träumte ich davon, dass ich und meine Familie am Strand waren und auf einmal eine riesige Welle gesehen haben. Wir würden alle ertrunken, wenn wir sofort, nicht so schnell wie möglich dort abhauen würden. Mit einer extremen Angst hauten wir alle ab. Am meisten hatte ich angst, wenn ich schneller war, als meine restliche Familie. Ich könnte doch nicht zusehen, dass sie ertrinken.

    Das ist die Angst, meine Familie durch die Abschiebung zu verlieren. Abschiebung bedutet: Familientrennung, Folter und sorgt für Albträume.

    • Am nächsten Tag träumte ich davon, dass meine Eltern und Geschwistern tatsächlich abgeschoben wurden. Ich habe sie besucht und wollte sie zurück holen, dort wo sie hingehören – nach Deutschland. Ich sah Krieg. Plötzlich war das ganze Haus mit den türkischen Soldaten umrannt, die uns nicht raus lassen wollten. Die standen uns im Weg, wollten nicht, dass wir Türkei wieder verlassen. Wenn wir uns bewegten, schießten sie mit alle mögliche Gewehre. Zum Schluss haben sie uns Kugeln in meiner größe ins Haus geschmissen, wodurch wir unser Dach verloren haben und das ganze Haus bebte. Es roch überall nach Tod und Angst. Wir mussten einen Überlebungskampf leisten.

    Random Text

    Wie angedeutet, liegen für die meisten Leute die schlimmsten Greueltaten entweder in der Vergangenheit oder zumindest weit weg in andereren Ländern. - by Jack007

    Jugendliche ohne Grenzen