Das Jahr werde ich niemals vergessen

December 10th, 2008 by dr.Schibo
Ihr fragt euch bestimmt warum. Ich erzähl euch jetzt eine wahre Geschichte sie handelt um einen guten freund von mir der Name bleibt unbekannt. Er lebte mit seinen zwei Brüdern und Mutter in Deutschland sein ganzes leben lang, denn er und sein kleiner Bruder wurden hier geboren. Die Mutter und der große Bruder kamen aus Afrika. Der kleine ging in den kindergarten, der große besuchte die Wirtschaftschule und er ging in die Hauptschule. Die Mutter arbeitete in einer Firma. Alles war perfekt bis an diesem tag wo das perfekte leben ein ende nahm, an diesem tag hat sich alles geändert. Seine Mutter war auf dem weg zur arbeit und nahm den älteren gleich mit weil die schule auf dem weg war. Der (unbekannt) und sein kleiner Bruder liefen, denn sie hatten es nicht weit von zu hause. Sie verließen jeden tag um 7:00 Uhr das haus, damit er noch seine kleinen Bruder in den kindergarten bringen kann. Doch plötzlich sperrte die Polizei ihnen den weg der kleine musste ansehen wie sein großer Bruder mit Handschellen brutal festgenommen wird. Sie stiegen ins Polizeiauto und mussten mit auf die wache. Die Mutter hatte natürlich von all dem keine Ahnung denn sie war selber unterwegs bis man auch ihnen den weg versperrte. 30 Minuten später findet sie ihre beide Söhne die Augen voller tränen hinter Gitter sitzen. Die Mutter machte ihnen einen großen aufstand bei der polizeiwache was das solle aber die Polizisten interessierte es nicht und sperrte die Mutter und den ältesten auch ein. Man sperrte die Familie bis spät Nachmittag ein gegen 14:30 Uhr sperrte man ihnen die Zelle auf und sie wurden wieder in ein Polizeiauto gesteckt. Die reise ging mindestens 3 stunden Autobahnfahrt bis sie am Münchner Flughafen absetzte. Die Leute schauten sie wie kriminelle an und mein freund wusste jetzt was los war. Sie werden abgeschoben ohne tschüß zu sagen von Freunden und Nachbarn die Polizei hielt die Familie bis spät am Abend am Flughafen fest bis ihr Flieger nach Afrika kam. In der Zwischenzeit bekam ich einen Anruf von einem anderen freund und er erzählte mit das der (unbekannt) abgeschoben wurde ich war voll traurig und gleichzeitig wütend das ich sofort allen es mitgeteilt habe ich rief auch seine Freundin an die sehr weinte und nicht wusste was sie machen soll. Ihre Mutter bekam das Telefonat mit und sammelte viel Anwälte zusammen die was dagegen machen sollen bis dahin haben wir nichts mehr zu hören bekommen ein paar Stunden später klingelte mein Handy ein Kumpel sagte mir das er wieder zurück nach hause darf das die Anwälte alles dafür getan haben wir waren so froh das wir ihn wieder hatten ich dachte schon ich hätte einen sehr guten freund verloren

Eure Dr.Schibo

0 Responses to “Das Jahr werde ich niemals vergessen”


  • No Comments

Leave a Reply

Random Text

Seit zwei Jahren arbeite ich im Bleiberechtsbündnis in Hanau mit. Am Anfang war ich als Dolmetscher für meinen Vater dabei aber dann habe ich dort andere Jugendliche getroffen die auch nur in Deutschland geduldet waren. - by Mehmet

Jugendliche ohne Grenzen