Monthly Archive for March, 2008

No Comment

das braucht wirklich keinen Kommentar

fluchtlinge.jpg

Keine Ahnung über Asylbewerber

Homo sapiens denen es gut geht

gehen nicht weg

Menschen denen es schlecht geht

müssen Abhauen damit sie

Leben

können

Hey Leute wisst ihr was? Wir hatten in München eine Demo gegen dass Arbeitsverbot von Asylbewerbern. Wir wollen das alle Asylbewerber arbeiten dürfen und nicht erst 1 Jahr warten müssen um dann 2 Std. in miesen Jobs einen Hungerlohn zu bekommen. und keinen fall die Arbeitsplatz bekommen das für einen Innländer in frage kommt .Ein Asyl Bewerber sollten die deutsche Wirtschaft unterstützen in dem sie als Spüler in Restaurants, Fastfood unternehmen und als Reinigungskräfte arbeiten müssen oder als Altenpflegehelfer. Das sind Jobs die kein Deutscher oder Menschen mit gesichertem Aufenthalt machen möchten. Viele der hier lebenden Asylbewerber waren in dem Land aus dem sie geflohen sind Ärzte, Rechtsanwälte, Krankenschwestern, Ingenieur oder hatten ihre eigenen Unternehmen.

Asylbewerber dürfen die Deutsche Sprache nicht erlernen damit brauchen sie sich auf viele Jobs nach einem Jahr gar nicht zu bewerben. Versuchen sie einen Job bei einem Menschen aus dem gleichen Herkunftsland zu bekommen werden sie auch nur für körperlich schwere arbeit eingestellt die sonst keiner machen möchte. Aber zurück zur DEMO…..

Ich bin mit 500 anderen Demonstranten durch den Münchner Hauptbahnhof gelaufen und das war echt cool. hey dann bin ich durch ein Cafe gegangen da saß eine Frau an einem Tisch und aß grade Kuchen ich wollte ihr eine JOG Zeitung geben dieses lehnte sie mit folgenden Worten ab: mei lass mi in ruh die sollen orbreiten gehen Als ich ihr erklärte das Asylbewerber nicht arbeiten dürfen und wir grade deshalb demonstrieren sagte sie jo mei und drehte sich weg.

Die meisten Leute haben keine Ahnung von Asylbewerberbern und denken nur das was in großen Boulevardblättern steht oder was einige Politiker mit Absicht falsch erzählen.

Nachrichten aus Absurdistan.

Nachricht aus Absurdistan: Nie wieder darfst du protestieren…

Eine Demokratie unterscheidet sich von Diktaturen unter anderem durch die Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung und dem Demonstrationsrecht. Doch Flüchtlinge sind anscheinend kein Teil dieser Demokratie. Immer wenn wir Proteste organisieren müssen die JOG-Mitglieder erst eine Genehmigung einholen um überhaupt dahin reisen zu dürfen (Flüchtlinge unterliegen der sogenannten Residenzpflicht).

Bei den Protesten gegen die letzte Innenministerkonferenz verweigerte das Landratsamt Würzburg einem jungen Flüchtling die Teilnahme. Erst nach massivem Druck durch den Bayerischen Flüchtlingsrat wurde die Genehmigung erteilt und gleichzeitig ein für alle mal festgehalten das der junge Mann nie wieder eine Genehmigung erhalten wird um zu Protesten zu reisen. Ein Maulkorb für Flüchtlinge die nicht jedes Unrecht einfach hinnehmen. “Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen das diese Genehmigung einmalig ist und für weitere Treffen außerhalb des Geltungsbereiches künftig keine Erlaubnis erteilt wird” und eine Zuwiderhandlung “mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe” geandet werden kann . Ein entschlossenes “Nie wieder Demokratie!” aus dem Landratsamt Würzburg.

Random Text

Wie angedeutet, liegen für die meisten Leute die schlimmsten Greueltaten entweder in der Vergangenheit oder zumindest weit weg in andereren Ländern. - by Jack007

Jugendliche ohne Grenzen