Hamburg-Premiere von “SOS for Human Rights”. Gala mit Initiativenpreis und Wahl des Abschiebeministers 2010

Am Donnerstag den 18 November feirte das GRIPS Theater die Premiere seines mobilen Theaterstücks “SOS for Human Rights” im Politbüro.Als Folgeprojekt des GRIPS -Stückes “Hiergeblieben!” erweitert “SOS for Human Rights” das Thema der drohenden Abschiebung einer Flüchtlingsfamilie in Deutschland um die brisanten aktuellen Debatten zum Bild Europas als “Festung”. Im A nschluss fand im Politbüro die 5. Gala der  “Jugendlichen ohne Grenzen” statt. In diesem R ahmen wurde der Abschiebeminister 2010 Thomas de Maiziere gewählt und Initiativen zum Flüchtlingsschutz ausgezeichnet.

Random Text

Das Ausbildungsverbot und die Ungewissheit um meinen Aufenthalt haben mich zwar zermürbt; hinzu kommt die Angst vor der Abschiebung. Doch viele Menschen bestärken mich, weiterzumachen. Ich habe deshalb meine Hoffnung nicht aufgegeben - by Perle

Jugendliche ohne Grenzen